Inspiration, Business

Warum NordVPN für Freelancer und digitalen Nomaden unverzichtbar ist

Als Freelancer oder digitaler Nomade/in, möchtest du sicher nicht, dass deine Daten gestohlen oder überwacht werden. Ein guter VPN-Dienst ist der richtige Weg für den ultimativen Schutz.

Blauer Hintergrund mit weißem NordVPN Logo.

Dieser Artikel über NordVPN* ist mein persönlicher Erfahrungsbericht für Freelancer und digitale Nomaden. Ich berichte über die Hauptfunktionen, Datensicherheit, Datenschutz, die einfache Einrichtung und andere wichtige Funktionen, die es anderen kostenpflichtigen VPN-Anbietern voraus hat.

Seit meiner Selbständigkeit als Webdesigner bieten sich mir viele Möglichkeiten von überall aus zu arbeiten – In Cafés, Flughäfen oder auf dem Balkon im Urlaub. Viele dieser Orte haben eines gemeinsam: Öffentliches oder ungesichertes WLAN. Das bietet vielen Cyberkriminellen die Möglichkeit unverschlüsselten Datenverkehr abzufangen. Um dies zu verhindern nutze ich NordVPN. Ich hoffe also, dass dieser Artikel ein wenig Licht ins Dunkel bringt, warum VPNs auf deinen Reisen oder bei der Arbeit in deinem örtlichen Café unerlässlich sind.

Freiberuflicher Webdesigner Lukas Rudrof.

Was ist ein VPN?

Ein VPN ist ein virtuelles privates Netzwerk (Virtual Private Network). Es verschlüsselt deinen Datenverkehr und leitet ihn über diverse Server weiter. Ohne eine verschlüsselte Verbindung können Beispielsweise Internetanbieter deine Daten sehen und überwachen. Diese Daten können dann sogar für Marketingzwecke an Dritte weitergegeben werden. Durch ein VPN kannst du dieses Risiko verhindern und entspannt im Internet surfen. 

Auch Cyberkriminelle können deinen Datenverkehr abfangen, vor allem von öffentlichen WLAN Netzwerken, und damit wertvolle Kreditkarteninformationen, Passwörter oder Kundendaten abgreifen. Mit einem VPN wird dein Netzwerk und die Verbindung nach draußen verschlüsselt und verhindert so einen möglichen Diebstahl deiner Daten durch Kriminelle.

Warum ist ein VPN für Reisende, Freelancer und digitale Nomaden unverzichtbar?

Ein VPN ist für jede Art von Reise unheimlich wichtig, vor allem, wenn du Vollzeit reist und auf kostenloses oder öffentliches WLAN angewiesen bist, um deine Arbeit zu erledigen. Es gibt kein schlimmeres Szenario, wenn man seinem Kunden erklären muss, dass wichtige Projektdaten verloren gegangen sind oder wie das Passwort zum Pflegen einer Kunden-Website in die Hände von Hackern geraten ist.

Außerdem ist es sehr einfach ein VPN zu benutzen, um deine Privatsphäre online zu schützen. Mir geht es hauptsächlich darum, mehr Bewusstsein für Freelancer & digitale Nomaden zu schaffen, dass VPNs existieren und der beste Schutz sind um deine Daten & Passwörter gegen Diebstahl zu sichern.

Neben den bisher genannten Schutz durch die Verschlüsselung hat ein VPN noch viele weitere Vorteile:

Schutz bei der Arbeit aus der Ferne

Wenn du Freelancer bist oder als Mitarbeiter aus der Ferne aus arbeitest, schützt ein VPN deinen Datenverkehr, egal wo du dich gerade befindest. Öffentliche W-LANs sind meistens nicht gut geschützt und bieten viele Schwachstellen für Hacker. Ein VPN bietet dir die Sicherheit, die du brauchst, um sensible Daten von überall aus zu bearbeiten. 

Überall uneingeschränkt Surfen

Manche große Webseiten verwenden Geobeschränkungen, um zu kontrollieren, dass manchen Personen nur bestimmte Inhalte angezeigt werden. Am häufigsten tritt das bei Streaming-Plattformen wie Netflix oder Hulu auf. Wenn du dich also im Ausland befindest, kann es sein, dass du nur bestimmte Filme ansehen kannst. Diese Blockierung kannst du mit einem VPN umgehen und uneingeschränkt streamen. 

Schutz deines Netzwerks und deiner Geräte

Mit den meisten VPNs kannst du nicht nur dein Netzwerk sondern auch mehrere Geräte gleichzeitig schützen. Wenn du also im Team arbeitest oder auf mehreren Geräten arbeitest, kannst du so dein gesamtes Netzwerk schützen. 

Zugriff auf deine Inhalte – egal von wo

Mit einem VPN kannst du auf deine Daten zugreifen, egal wo du dich befindest. Einige Länder schränken bestimmte Webdienste aus politischen oder anderen Gründen ein. Zum Beispiel kannst du in China nicht auf Google Docs zugreifen, da Google dort verboten ist. Mit einem VPN kannst du einfach einen Server aus einem Land wählen und auf deine Inhalte zugreifen.

Schutz vor lästiger Werbung

Wer kennt es nicht – gerade arbeitest du konzentriert an einem Projekt oder einer Datei und recherchiert kurz auf der falschen Seite. Schon ploppen überall lästige Werbebanner auf, die deinen ganzen Bildschirm füllen und im schlimmsten Fall Malware auf dein Gerät bringen. Mit Security Funktionen von VPNs schützt du dich vor Werbung und surfst viel sicherer. 

Website NordVPN.

Wieso sich NordVPN von anderen Anbietern abhebt

Es gibt zwar eine Vielzahl von VPNs auf dem Markt, aber ich empfehle NordVPN*. NordVPN ist ein Premium-VPN-Dienst, der eine erstklassige Verschlüsselung, eine Vielzahl von Servern und eine benutzerfreundliche Oberfläche bietet. Weitere überzeugende Faktoren sind die superschnelle Geschwindigkeit und einfache Installation. Alles was du online brauchst, um privat und sicher zu surfen.

NordVPN – Schnelle und einfache Installation

Der Einstieg in NordVPN ist selbsterklärend. Am besten erstellst du als ersten Schritt ein Benutzerkonto. Anschließend findest du im Downloadbereich der Website eine Übersicht mit allen wichtigen Betriebssystemen und Plattformen. Nach erfolgreichem Download kannst du NordVPN ganz einfach mit einem Klick installieren. 

NordVPN unterstützt Plattformen wie: Windows, MacOS, Linux, Android, iOS, Chrome, Firefox, Edge, AndroidTV und weitere Geräte.

NordVPN – Weltweite Server

NordVPN bietet ein beeindruckendes Netzwerk von Servern. Zur Auswahl stehen 5464 Server in 60 verschiedenen Ländern und die Liste wird ständig erweitert. Die drei am besten abgedeckten Gebiete sind Nordamerika, Europa und Asien. Außerdem gibt es Standorte in Island, Südafrika, Russland, Neuseeland, Indien, Hongkong und Japan. Dank der großen Anzahl von Server Standorten gibt es jederzeit eine maßgeschneiderte Lösung für deine Anforderungen.

NordVPN – Schnelle & stabile Geschwindigkeiten

Leider wird deine Internetgeschwindigkeit mit jedem VPN etwas beeinträchtigt. Im Vergleich zur normalen Internetverbindung, muss ein VPN einfach zusätzliche Schritte für eine Verbindung übernehmen, welche die Internetleistung etwas verringert. Wenn dein VPN seine Aufgabe jedoch ordentlich erledigt, musst du dir über diese Verringerung keine Sorgen machen. AV-TEST, ein unabhängiges IT-Sicherheitsinstitut, hat die Geschwindigkeiten der branchenweit führenden VPNs verglichen. Das Ergebnis? NordVPN ist das schnellste VPN auf dem Markt.

NordVPN – Online-Privatsphäre & Datensicherheit

Es gibt viele Gründe, warum du deine IP-Adresse auf Reisen schützen solltest. Mit einem VPN kann dein Internetanbieter nur sehen, dass du mit seinem Netzwerk verbunden bist – nicht aber, wo du dich befindest, was du dir ansiehst oder wonach du suchst. NordVPN hat eine der umfassendsten Null-Protokollierungs-Richtlinien auf dem VPN-Markt. 

Das bedeutet, dass sie keine Daten über Sie oder Ihre Online-Aktivitäten sammeln oder speichern, wenn Sie ihren VPN-Dienst nutzen. Dadurch sind deine Daten wohl sicherer als bei jedem anderen VPN auf dem Markt.

NordVPN – Unabhängige Experten sind überzeugt

  • PCMag: „Ausgezeichnet“, Editors' Choice VPN zwei Jahre in Folge.
  • Forbes: Insgesamt das beste VPN.
  • WIRED: Das beste VPN-Produkt für den allgemeinen Gebrauch, mit Hervorhebung der Geschwindigkeit und Streaming-Leistungen.
  • TechAdvisor: Insgesamt das beste VPN des Jahres 2020, das einzige Produkt, das mit 5/5 eine perfekte Bewertung erhielt.
  • Comparitech: Die Nummer 1 bei Geschwindigkeit, Streaming, Servern und Sicherheit im Vergleich mit anderen Produkten.

NordVPN – Pakete & Preise

Ich finde, dass bei NordVPN viele Funktionen für den Preis Preis bekommt. Wenn du dich nach der kostenlosen Testversion dazu entscheidest den Service weiterhin zu nutzen und dich für einen langfristiges Paket entscheidest, kannst du sogar einiges, im Vergleich zu Monats-Paketen, sparen.

Pro Monat betragen die Kosten 10,49€. Ein Jahresplan senkt diesen Betrag auf umgerechnet 4,39€ pro Monat (weniger als die Hälfte des Preises) – und ein Zweijahresplan reduziert diesen Betrag sogar noch weiter auf 3,49€ pro Monat, was eine Ersparnis von 68% gegenüber dem Monatsplan bedeutet und es zu einem echten Schnäppchen macht für die Funktionen, die du dafür erhältst.

Wenn du Freiberufler oder Unternehmer bist, kannst du sogar alle deine VPN-Kosten von der Steuer absetzen, da sie ein notwendiger Bestandteil deines Unternehmens sind!

NordVPN – Kostenlos testen mit Geld-zurück-Garantie

Wenn du dich vielleicht schon für NordVPN entschieden hast, wird es dich freuen zu hören, dass NordVPN eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie anbietet. Alle Erstkäufer können innerhalb von 30 Tagen, eine vollständige Rückerstattung ohne Rückfragen erhalten. Somit kannst du NordVPN kostenlos ausprobieren ohne dein Budget zu belasten. 

NordVPN jetzt kostenlos testen*

NordVPN für digitale Nomaden und Freiberufler – warum es meine persönliche Wahl als das beste VPN ist

Ich arbeite online, daher ist ein sicherer VPN-Dienst notwendig, damit ich mich und die Daten meiner Kunden schützen kann. In der Vergangenheit habe ich auch andere VPNs ausprobiert, aber ich bin bei NordVPN geblieben, weil die Verbindungsgeschwindigkeiten im Vergleich schneller waren.

Ebenso gibt es einen super verlässlichen Support, der mir jederzeit Fragen beantwortet oder bei einem Problem weiterhelfen kann. Außerdem habe ich festgestellt, dass NordVPN auch für stabile und verbesserte Internetgeschwindigkeiten sorgt, wenn mal das W-LAN meines AirBnBs nachlässt.

Als freiberuflicher Webdesigner in Vollzeit, bedeutet NordVPN, dass ich alle meine verschiedenen Geräte über einen Account verbinden kann. Ich verwende eine Reihe von Mac- und iOS-Geräten für die Arbeit auf Reisen – mit NordVPN ist es also ein Kinderspiel, alle verschiedenen Geräte und Netzwerke gleichzeitig zu verbinden.

Weitere Blogartikel