Webseite, User-Experience

Interaktive Website – ein Konzept, das bei Usern ankommt

Interaktiven Webseiten sind besonders beliebt um die User-Experience zu erhöhen. Warum dies so ist, welche Vorteile sich ergeben und worauf es bei der eigenen interaktiven Website ankommt, erfährst du in diesem Artikel.

Zwei schwebende Tablets auf hell-blauem Hintergrund zeigen eine interaktive Webseite.

Bei diesem Artikel handelt es sich um einen Gastbeitrag von sortlist.

Websites sind das Aushängeschild eines Unternehmens geworden. Ohne eine attraktive Website ist es bei der heutigen Marktsituation schwer, Kunden zu behalten und neue zu gewinnen. Webseiten dienen schon lange nicht mehr nur zum Anzeigen der Produkte. Vielmehr werden ganze Welten kreiert, in die der Kunde versinken kann. Ratgeber-Blogs, Hilfeseiten und Newsletter sind ebenso feste Bestandteile geworden wie die eigentlichen Bestellseiten.

Mit neuer Technik kommen auch bei den Web-Designs immer wieder neue Trends auf. Aktuell sind die interaktiven Webseiten besonders beliebt. Warum dies so ist, welche Vorteile sich ergeben und worauf es bei der eigenen interaktiven Website ankommt, das erfährst du jetzt.

Inhaltsverzeichnis

  • Warum ist interaktiver Content so interessant?
  • Welche Formate und Content Arten gibt es für eine interaktive website?
  • Wie baut man eine interaktive Website für effektives Content Marketing auf?
  • Zwei Beispiele, bei denen Website und interaktive Inhalte besonders gut harmonieren
  • Fazit

Warum ist interaktiver Content so interessant?

Das Wichtigste für Unternehmen ist heutzutage die Tatsache, Aufmerksamkeit beim Kunden zu wecken. Die firmeneigene Webseite ist eine perfekte Plattform, um mit interaktivem Content die Besucher zu unterhalten und zu informieren. Dabei können unterschiedlichste Formate und Elemente genutzt werden wie Rechner, Quizze oder Gewinnspiele. Je nachdem auf was die Zielgruppe anspricht.

Vorteile von interaktiven Websites

Inhalte werden besser transportiert

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass der Mensch besser neue Informationen aufnimmt, wenn er aktiv am Lernen beteiligt ist. Werden mehrere Sinne angesprochen werden Inhalte wesentlich besser im Gedächtnis verankert.

Ein zweiter Punkt ist die verbesserte Anschaulichkeit. Im Konfigurations-Rechner werden Gewinne bei Finanzprodukten angezeigt oder beim Autokauf kann das Wunschauto selbst konfiguriert werden. Der User sieht sofort Resultate.

Erfolgreiche Content-Marketing-Strategie

Elemente, bei denen die Kunden aktiv mit einbezogen werden, können die Erfolgsquote der Marketingstrategie in die Höhe treiben. Denn es werden gleich mehrere Ziele erreicht. Die Verweildauer auf der Webseite wird verlängert. Die Kundenbindung wird tiefer und verfestigt sich. Hinzu kommt, dass bei einem gesteigerten Interesse mehr Leads generiert werden. Alles wichtige Punkte, um die Autorität der Domain in den Suchmaschinen zu verbessern.

Welche Formate und Content-Arten gibt es für eine interaktive Website?

Die Auswahl bei den interaktiven Inhalten ist recht vielfältig. Um zu wissen, was genau deine Kundengruppe anspricht, sollte vor der Integration die entsprechende Analyse durchgeführt werden. Danach kann von den folgenden besonders beliebten interaktiven Inhalten gewählt werden:

Kalkulatoren

Kalkulatoren werden auf vielen Webseiten genutzt, bei denen Preise oder Finanzprodukte über verschiedene Einstellungen berechnet werden können. Bei letzterem können Kredithöhen oder Laufzeiten bestimmt werden oder aber auch Gewinnauszahlungen und Rentenberechnungen. Je nach Komplexität musst du hier mit hohen bis sehr hohen Kosten rechnen.

Konfiguratoren

Konfiguratoren sind wohl der komplizierteste interaktive Inhalt. Je nachdem, welche Produkte du verkaufst, kann der Kunde sich auf der Webseite schon einmal das Wunschprodukt zusammenstellen. Opel bietet beispielsweise einen Konfigurator auf seiner Website an, bei dem der Neuwagen nach Kundenwunsch zusammengestellt werden kann.

Der Einsatz beim Verkauf von Fertighäusern, in Möbelhäusern oder Küchencentern ist ebenfalls denkbar, denn auf diese Weise können die Kunden schnell sehen, ob die eigenen Vorstellungen im machbaren Bereich liegen. So bietet Ikea einen PAX-Konfigurator zur Zusammenstellung des eigenen Kleiderschranks an.

Eine Webseite zeigt den Kleiderschrank Konfigurator von IKEA.

360-Grad-Clips/Interaktive Videos

Interaktive Videos können branchenübergreifend bei vielen Gelegenheiten eingesetzt werden. Der Leser hat die Möglichkeit, den Blickwinkel zu verändern. Aufwand und Kosten für diesen interaktiven Content sind ebenfalls sehr hoch.

Quizze

Quizze zählen zu den recht kostengünstigen interaktiven Inhalten. In fast jeder Branche können Frage-Antwort-Spiele integriert werden. Dies kann an Gewinne, Bonusse oder Rabatte gekoppelt sein.

Zwei Frauen die sich umarmen auf der Webseite FLEUROP.

Zeitschriften bringen vielleicht sogar täglich ein aktuelles Wissensquiz heraus, um die Leser zum erneuten Besuch der Webseite zu bewegen. Blumenhändler wie Fleurop gestalten ein Gewinnquiz zum Muttertag oder für den Valentinstag, was zum einen die Kunden unterhält und zum anderen die eigenen Produkten noch mal vorstellt.

Umfragen

Mit Umfragen kannst du viele wichtige Daten zur Zielgruppe sammeln. Die Erstellung und Umsetzung ist in der Regel ebenfalls recht einfach. Mit kleinen Preisen oder speziellem Content, der nach der Beendigung der Umfrage freigeschalten wird, können die Hemmschwelle bei den Nutzern senken. Denn ohne eine kleine Gegenleistung investieren die Leser selten Zeit in Umfragen.

Slideshows

Slideshows nehmen auf einer Website recht wenig Platz in Anspruch. Du kannst mit diesem Element eine interaktive Website gestalten, die sehr viele Informationen enthält, aber aufgeräumt und sauber aussieht.

Interaktive Karten, Infocharts & Diagramme

Interaktive Karten oder Infocharts beherbergen ebenfalls viele detaillierte Informationen. Um die Übersichtlichkeit und die Lesbarkeit zu wahren, können komplizierte Diagramme mit sehr vielen Daten in interaktive Diagramme oder Grafiken verwandelt werden. Fährt der Leser mit der Maus über die markierten Felder öffnet sich die zusätzliche Information.

Spiele

Mobile oder interaktive Spiele sind sehr beliebt und ziehen die Nutzer besonders an. Thementechnisch sollten die Spiele zu deinem Unternehmen passen.

Interaktives Storytelling

Beim interaktiven Storytelling werden verschiedene Content-Formate miteinander verbunden. Werbespots oder Hintergrundgeschichten zur Firma können mit diesem Content aufgelockert werden. Interviews werden integriert oder animierte Comics etc. Die Möglichkeiten sind vielfältig, sollten jedoch immer passend zur Firmenphilosophie und zur Story sein.

Wie baut man eine interaktive Website für effektives Content Marketing auf?

Bevor es daran geht, interaktiven Content auf der Webseite zu integrieren, sollten die Ziele genau definiert sein. Was soll mit diesen besonderen Inhalten erreicht werden und wer soll im Speziellen angesprochen werden.

Bei einem umfangreichen Projekt oder Themengebiet, bei dem Konfiguratoren, interaktives Storytelling oder ein 360 Grad Video eingesetzt werden soll, lohnt es sich jedoch, auf das Können von Experten zu vertrauen. Die Agenturen verfügen über alle notwendigen Ressourcen.

Ganz simple interactive Contents lassen sich bereits mit einigen Plugins oder Themes auf der Webseite integrieren. Umfangreiche Programmierkenntnisse sind dafür noch nicht notwendig, mit den Grundlagen kommst du hier bereits sehr weit. Für die ersten Schritte in Richtung interaktive Webseite eignen sich Anwendungen wie:

Thing Link

In diesem Programm kannst du interaktive Inhalte erstellen. Das Originalbild wird geladen und mit den entsprechenden Links versehen, die zum verborgenen Content führen. Die Basisversion ist kostenlos verfügbar. Die erstellten Elemente sind automatisch responsiv, was auf der Webseite einen guten Eindruck hinterlässt.

Infogram

Wer sich eher für die Interaktion bei Infografiken und Diagrammen interessiert, der sollte sich diese Anwendung etwas genauer ansehen. Das Konzept des Programms umfasst viele Layouts und Bausteine, die intuitiv zusammengeführt werden können.

Zum Ausprobieren eignet sich die kostenlose Version, doch wer öfter Aufmerksamkeit mit Grafiken gewinnen möchte, die viele Informationen beherbergen, der sollte auf die Pro-Version bauen. Hierbei kann sogar das Parallax Scrolling eingebaut werden, sprich das Bewegen mehrerer Elemente auf unterschiedlichen Ebenen, was einen ganz besonderen Effekt erzeugt. Mit der Pro-Version ist ebenfalls der Zugriff auf den umfangreichen Fundus an Karten in verschiedenen Bereichen der Welt gestattet und sehr viele Projekten kannst du erstellen.

Zwei Beispiele, bei denen Websites und interaktive Inhalte besonders gut harmonieren

Es gibt natürlich mittlerweile viele Webseiten, die auf interaktiven Content wie Videos, Konfiguratoren, Quizze oder andere Arten setzen, um den Kauf anzuregen und die eigene Marke bekannter machen.

Opel Astra Konfigurator

Wie bereits erwähnt, ist Opel einer der Hersteller, die auf die Lösung Interaktion setzen. Käufer haben beim Konfigurator die Option, verschiedene Möglichkeiten hinsichtlich Ausstattung und Farbe auszuprobieren. Die Ansichten sind außerdem in 360 Grad verfügbar, was die Informationsbeschaffung etwas ganz Besonderes werden lässt.

Eine Webseite zeigt den Astra Auto Konfigurator von Opel.

Moderiese Esprit

Bereits auf der Startseite wird die Aufmerksamkeit der Leser geweckt. Aktuelle Angebote und Aktionen werden nicht nur in Bildern via Slideshow präsentiert, sondern direkt im Video. Auf den Seiten der Produkte werden kleine Bilder automatisch vergrößert, wenn die Maus darüber fährt. Esprit als Modekonzern, der die Trends vorgibt, nutzt auch im Marketing ausgiebig die interaktiven Tools, um besser mit dem User kommunizieren zu können.

Eine Frau mit Jeansjacke vor einem türkisen Hintergrund blickt in die Kamera.

Fazit

Unternehmen, die auf dem neuesten Stand bleiben wollen und dem Besucher ihrer Website immer wieder neue überraschende Inhalte präsentieren möchten, kommen um interaktiven Content nicht mehr herum. Die Inhalte, die die User dazu animieren, sich stärker mit der Marke zu identifizieren, sorgen für mehr Lead-Generation, eine größere Reichweite und schlussendlich bessere Verkaufszahlen. Etwas, das jedes Unternehmen als Hauptziel notiert hat. Lasse Grafik-Elemente, Videos, Umfragen, Quizze oder interaktive Storys erstellen, um dich von der Masse abzuheben. An unseren Beispielen siehst du, wie gut sich diese Inhalte in Homepage, Blog oder Newsletter integrieren lassen.

Eine Online Agentur kann Ihnen bei der Erstellung einer interaktiven Website helfen und Ihnen weitere Tipps geben, wie Sie sie richtig gestalten.

Weitere Blogartikel