Inspiration, Webdesign

Weißraum im Webdesign: Tipps und Beispiele

Weißraum – das unglaublich starke Design Element. Entdecke Tipps und Beispiele wie du ansprechende & harmonische Webseiten gestalten kannst.

Modernes Webdesign mit Weißraum auf lila Farbhintergrund und Verlauf.

Was ist Weißraum im Webdesign?

Weißraum – oder auch Negativraum – ist im Prinzip der freie Raum um Webdesign-Elemente eines Layouts. Das kann der Abstand am Rand einer Webseite sein, der Bereich um ein Bild oder der Abstand zwischen Textblöcken. Obwohl der Weißraum auf den ersten Blick nicht sichtbar ist, spielt er eine wichtige Rolle für das Design und die Usability einer Webseite.

Weißraum ist nicht einfach nur leer. Er definiert Grenzen von grafischen Elementen, schafft Verbindungen nach den Gestaltprinzipien und baut effektive visuelle Layouts auf. Gerade durch den vielseitigen Einsatz hat der Weißraum einen großen Einfluss bei der Gestaltung von harmonischen Webdesigns.

Beim Einsatz von Weißraum im Webdesign geht es nicht darum, beliebig Lücken zu füllen. Es geht um die strategische Verwendung von Abständen und gezielte Designentscheidungen. Genug Raum ermöglicht Inhalten erst zu atmen & richtig zu wirken. So können User gezielt durch die Webseite gelenkt und ihr Fokus verbessert werden.

Verschiedene Arten von Weißraum

Beim Thema Weißraum wird zwischen 2 Kategorien unterschieden:

Micro Weißraum im Webdesign.

Micro Weißraum

Der Micro Weißraum bezieht sich eher auf den kleinen Raum zwischen oder innerhalb von Elementen. Bei Texten kann das sowohl der Abstand zwischen den Buchstaben (Kerning) als auch der Abstand der Zeilenhöhe sein.

Macro Weißraum im Webdesign.

Macro Weißraum

Der Macro Weißraum bezieht sich eher auf größere Flächen. Das können zum Beispiel die Abständen zwischen 2 Sektionen auf einer Webseite sein oder Spalten innerhalb einer Sektion. So erhalten Designelemente mehr Raum zum atmen und wirken optisch ansprechender.

Vorteile von Weißraum im Webdesign

Verbesserte Lesbarkeit

Der richtige Abstand zwischen Buchstaben und Zeilen bewirkt Wunder bei der Lesbarkeit. Gerade weil User Textinhalte bei Webseiten eher überfliegen und nur oberflächlich scannen, ist eine gute Lesbarkeit unglaublich wichtig.

Visuelle Hierarchie

Beim Design von Webseiten kann der Weißraum die visuelle Hierarchie von Elementen verstärken. Durch den Einsatz von bewussten Abständen erhalten die entsprechenden Elemente mehr Platz, um zu wirken oder treten eher in den Hintergrund.

Branding Stilelement

Der Weißraum kann ganz bewusst als Stilelement für das Branding von Marken und Unternehmen eingesetzt werden. Das beste Beispiel hierfür ist natürlich Apple. Auf einer Produkt-Landingpage von Apple werden iPhone, MacBook oder iPad durch Einsatz von Weißraum perfekt in Szene gesetzt. So wird ein moderner & hochwertiger Stil erzeugt der gleichzeitig als Brand-Element funktioniert.

Bewusste User-Führung

Weißraum kann auch strategisch eingesetzt werden. So kann beispielsweise mit genug Abstand die Aufmerksamkeit der User bewusst auf Call-to-Action-Buttons gelenkt werden. Das erhöht wiederum die Chance, dass die Buttons bemerkt und angeklickt werden.

Harmonisches Layout

Sehr viele Webseiten sind vollgestopft mit Informationen & unübersichtlichen Layouts. User sehnen sich geradezu nach harmonischen, ruhigen Webdesigns. Ausreichend Weißraum kann helfen, einen geordneten Informationsfluss zu schaffen und so die Usability zu verbessern.

Beispiele von Weißraum im Webdesign

Lightship

Website Landingpage Lightship.
lightshiprv.com

Lightship bietet ihrer Webseite moderne, elektrische Reisewohnwagen an. Das spiegelt sich auch im Design wider. Durch kurze Überschriften und Texte auf den vollflächigen Bildern entsteht viel Weißraum im Layout. Auch die Abstände zwischen den einzelnen Sektionen oder Designelementen sind großzügig gestaltet und bieten viel Platz zum atmen.

Sage Dermatology

Website Landingpage Sage Dermatology.
sagedermatology.ca

Bei dem Beispiel von Sage Dermatology sieht man sehr schön, wie man mit Teils wenigen Inhalten trotzdem einen hochwertigen und ästhetischen Look erzeugen kann. Durch ausreichend Weißraum in den einzelnen Sektionen wird der Fokus auf die Texte und Bilder gelegt. Gleichzeitig wirkt das Layout nicht verloren sondern stimmig & hochwertig.

Grau

Website Landingpage GRAU.
grau.art

Die Webseite von Grau verwendet einen regelrechten minimalen Designstil mit viel Weißraum auf den Bildern. Aber auch auf den Produktseiten für Lampen wird mit großzügig Abstand zum Rand und zwischen den Inhaltselementen gearbeitet. So entsteht ein sehr klares und übersichtliches Webdesign.

Apple Landingpages

Website Landingpage Apple iMac.
apple.com/de/imac-24

Wie oben schon kurz erwähnt, hat Apple die Kombination von Weißraum, Scroll-Animationen & Produktinszenierung perfektioniert. Gerade in der Hero-Sektion der Landingpages wird oft nur eine Überschrift und ein Produktbild abgebildet. Mit sehr viel Weißraum dazu wird der Fokus der User sofort auf das Produkt gelenkt. Aber auch bei den anderen Sektionen wird mit genug Abständen von Text zu Bild oder zur nächsten Sektion gearbeitet und so eine stimmige Story erzählt.

Tipps zur Verwendung von Weißraum

Balance finden

Wie bei allen Dingen im Design, muss auch beim Weißraum das richtige Gleichgewicht gefunden werden. Durch zu viel Leerraum wirkt ein Design eher verloren und unvollständig. Mit zu wenig Abständen wirkt ein Layout sehr schnell überfüllt. Die richtige Balance zwischen Inhalt und Weißraum entscheidet über ein harmonisches Webdesign.

Richtige Grundstruktur

Weißraum ist kein Wundermittel für alles. Da der Weißraum eher visuelle Elemente einer Webseite betrifft, muss dafür das Grundgerüst stimmen. Das heißt, es braucht durchdachte Inhalte und einen strukturierten Aufbau der Usability. Überlege dir daher im Vorfeld, welche Inhalte du auf den Sektionen deiner Webseite abbilden möchtest.

Anpassungen im Mobile Design

Auf Smartphone Bildschirmen ist generell weniger Platz als auf Desktop Bildschirmen. Um weiterhin gut lesbar zu bleiben, werden Inhalte wie Überschriften, Bilder und Text auf der Mobil-Ansicht verkleinert. Das gleiche gilt auch für den Weißraum. Überprüfe also wie sich Abstände auf dem mobilen Design verhalten und ob du diese gegebenenfalls noch einmal anpassen musst.

Fazit

Weißraum hat als Gestaltungselement wahnsinnig viel Potential und Einfluss auf verschiedene Faktoren eines Webdesigns. Wie bei vielen anderen Dingen kommt es beim Einsatz auf die richtige Balance an. Nicht zu viel & nicht zu wenig. Die Stärke des Weißraums liegt in seiner Einfachheit – unaufdringlich und trotzdem wirkungsvoll. Spiele einfach bei deinem nächsten Webdesign ein bisschen mit den Abständen und prüfe, wie es dein Layout verändert.

Portrait von Lukas Rudrof, Webflow Designer aus Nürnberg.

Lukas Rudrof

August 25, 2023

Du benötigst Hilfe bei einem Projekt?